Es ist bald Weihnachten und überall glitzert und funkelt es! Vor diesem Hintergrund sollten wir alle gerade in dieser Zeit an die denken, bei denen es nicht so glitzert, z.B. an die Kinder und Jugendlichen des Senses Residential und Day Care Centres, das ich vor kurzem erstmalig kennen gelernt habe und das mich zutiefst beeindruckt hat.

So hat Expat Aktuell beim letzten „Frauenpower Workshop“ eine Weihnachtsverlosung organisiert mit tollen Preisen, vor allem gestiftet von vielen Hotels in Dubai, Abu Dhabi und Ajman. Der Erlös dieser Weihnachtsaktion ging zusammen mit einigen privaten Geld- und Sachspenden an die Kinder des Senses Centres und wurde am 15.12. übergeben.

 

Übergabe

Übergabe

 

Das Senses Care Home Projekt wurde 2004 von Nadia Khalil Al Sayegh – einer emiratischen Frau in Dubai gegründet und konzentriert sich auf Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Das Centre bietet Sicherheit und Betreuung sowie die Förderung für schwerst- und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche, deren Familien aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage sind, sie zu unterstützen. Viele der dort lebenden Kinder sind Waisen.

Im Zentrum wohnen 45 Schwerstbehinderte und in der Tagespflege kommen nochmals 50 Kinder und Jugendliche dazu.

Das Zentrum wird geleitet von Dr. Lina Owies, einer sehr engagierten arabischen Ärztin und Psychologin, die mit Herzblut und riesigem Engagement für „ihre Kinder“ da ist, unterstützt von Johnny Miller und einem Team von Pflegekräften.

Das Senses Residential und Day Care Centre befindet sich in Um Suqeim in Sichtweite vom Burj al Arab und ist eine Non-Profit-Organisation – die erste und einzige Wohn- und  Betreuungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit  besonderen Bedürfnissen dieser Art in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Nahen Osten überhaupt. Rund um die Uhr sorgt mehrsprachiges geschultes Pflegepersonal mit großer Liebe und Fürsorge für die Kinder.

Durch spezielle Programme wie Sprach- und Musiktherapie, Kunst, Sport und Physiotherapie etc. erhalten Kinder ab dem Alter von 2 bis 19 Jahren mit einer leichten oder schweren körperlichen oder geistigen Behinderung u.a. dem Down-Syndrom die Pflege und Förderung, die sie benötigen. Hier können sie ihre Fähigkeiten ausbauen und neue Fähigkeiten entwickeln und einige erhalten auf diese Weise sogar die Möglichkeit eine Schule zu besuchen.

Die umfassende Gesundheitsversorgung und Förderung wird durch ein allumfassendes Gefühl der menschlichen Wärme und Zuwendung verstärkt und man vergisst auch nicht, dass Kinder Spaß haben sollen. So verbringen die Kinder auch einen großen Teil ihrer Zeit mit einem speziellen Fokus auf Kunst, Musik, Spiele und Aktivitäten im Freien.

 

Harleys

Harleys

 

Am Samstag 15.12. fand ein tolles Fest im Senses Centre statt. Die Frauen der HOGs Dubai (Harley Owners Group Dubai Chapter) hatten einen „Shoe Run in favour of Senses“ organisiert und kurz nach 10 Uhr kamen ca. 20 Harleys um die Ecke des Zentrums gebogen und einige fuhren bis in den Hof von Senses – sehr zur Begeisterung der Kinder. Hier wurden dann die Maschinen abgestellt und die Kinder durften sich auf die Harleys setzen und dort fotografieren lassen. Es war ein super Erlebnis für uns alle zu sehen, welche Freude die Kinder hatten und ich konnte so manchen „harten Mann“ beobachten, wie er dabei Tränen in den Augen hatte.

 

Probesitzen

Probesitzen

 

Anschließend folgte die große Weihnachtsbescherung für die Kinder, denn die HOGs Dubai hatten von einigen Sponsoren wunderbare Geschenke für jedes Kind mitgebracht, vor allem Sportschuhe. So wurde jeweils von einem HOG-Mitglied ein liebevoll gepacktes Päckchen an die Kinder übergeben – einzeln und der Reihe nach, was allen Kindern ein Lächeln auf die Lippen zauberte und die Augen strahlen ließ.

 

Bescherung

Bescherung

 

Danach wurde getanzt und Spiele wurden veranstaltet und alle hatten Spaß miteinander. Johnny Miller hatte schon während der ganzen Zeit richtig gute Musik aufgelegt und spielte dann während der Spielphase auf dem Keyboard und sang dazu – alles zur großen Freude und Begeisterung der Kinder.

Gegen Ende bedankten sich Dr. Lina Owies und Johnny Miller noch herzlich bei allen, die dazu beigetragen hatten, dass es wieder ein unvergesslicher Vormittag für die Kinder vom Senses Centre geworden war und man durch diese Aktion ein Lächeln auf alle Gesichter gezaubert hatte.

 

Gruppenbild

Gruppenbild

 

Als wir diesen ungewöhnlichen und das Herz berührenden Ort verließen, waren vor allem die Kinder, die mit uns in dieses Zentrum gekommen waren sehr nachdenklich und in sich gekehrt und wir sprachen darüber, dass es hier im „sparkling Dubai“ Menschen gibt, die andere Probleme haben als welches IPhone das beste ist oder wo man am besten sein Weihnachtsdinner einnehmen soll.

Erinnern Sie sich bitte gerade in der Weihnachtszeit an die Menschen, die vom Schicksal nicht so begünstigt sind und denken Sie daran, dass eine Einrichtung wie das Senses Centre für jede Hilfe dankbar ist.

Weitere Informationen über Senses finden Sie unter http://www.sensescentre.com/index.html

 

Bildergalerie: Rocking Christmas @ Senses (Teil 1)

Bildergalerie: Rocking Christmas @ Senses (Teil 1)

 

 

Bildergalerie: Rocking Christmas @ Senses (Teil 2)

Bildergalerie: Rocking Christmas @ Senses (Teil 2)