Fährt man über die Truck Road ca. 15 Minuten aus Ras Al Khaimah hinaus vorbei am Sheikh Khalifa Specialty Hospital so befindet sich auf der rechten Seite das Gebiet vom Banyan Tree Al Wadi Resort. Wenn man an diesem traumhaften Areal vorbei fährt Richtung Wüste so erreicht man nach kurzer Zeit die Ställe bzw. das Al Wadi Equestrian Adventure Centre – eine Oase der Ruhe und ein Tierparadies mitten in der Wüste.

 

Al Wadi Equestrian Adventure Centre

Al Wadi Equestrian Adventure Centre

 

Dieses Paradies hat allerdings eine menschliche Seele und das ist Yasmin Sayyed, die das Al Wadi Equestrian Centre vor kurzem als Managerin übernommen hat.

 

Yasmin Sayyed

Yasmin Sayyed

 

Das Zentrum hat mit Yasmin wieder zu leben begonnen und ein Besuch dort ist wie Balsam für die Seele.

 

Yasmin mit Ziegenböcken

Yasmin mit Ziegenböcken

 

Yasmin liebt die Tiere und die Tiere lieben sie! So erlebt man hier wie die beiden freundlichen Ziegenböcke an Yasmin hochspringen und ihr die Karotte aus dem Mund holen, wie „Prinz“ der Gänsemann ihr aus der Hand frisst und wie die Kamele auf Zuruf zum Frühstück kommen.

 

Yasmin und Prinz

Yasmin und Prinz

 

Diese charmante Frau mit dem Herz am richtigen Fleck hatte aber nicht immer nur mit Tieren zu tun und blickt auf eine variantenreiche Geschichte zurück.

Yasmin ist in Reutlingen geboren und aufgewachsen. Nach Besuch der Realschule studierte sie ein Jahr Kunst in Nürtingen, machte unter anderem ein Praktikum bei Hugo Boss und absolvierte dann ein Studium für Modedesign am Otto-Johannsen-Technikum in Reutlingen. Nebenher arbeitete sie viel an Theatern als Schauspielerin, Bühnenbildnerin und Tänzerin und trat auch jahrelang als Bauchtänzerin auf.

Mit ihrem italienischen Mann betrieb sie einige Jahre ein italienisches Restaurant in Tübingen und wanderte dann 2003 mit ihm nach Mallorca aus.

Sie verbrachte dort einige Zeit, managte ein italienisches Restaurant in Cala Milor, wo sie sich aus Liebe zu einem Sarden von ihrem Mann trennte und mit dem neuen Lebensgefährten nach Palma de Mallorca umzog. In Palma arbeitete sie in einem Viersternehotel als Gästebetreuerin, Assistentin des Direktors und organisierte Flohmärkte.  Nebenher trat sie überaus erfolgreich als Bauchtänzerin in diesem  Viersternehotel auf – manchmal vor über 1200 Gästen. So war sie tagsüber stellvertretende Direktorin, abends Bauchtänzerin, die die Gäste in ihren Bann und sie davon überzeugte, dass Bauchtänzerinnen Künstler sind.

Im Herbst 204 traf sie in Mallorca einen alten Wahrsager aus Ägypten mit blauen Augen, der ihr das Scheitern ihrer Beziehung erklärte, ihre Hand nahm und ihr sagte. „Du gehst nach Dubai und kommst nicht wieder zurück!“ Dazu gab er ihr die Telefonnummer einer Frau aus Mailand. Nachdem Yasmin mit gebrochenem Herzen Mallorca verlassen hatte, besuchte sie diese Frau in Mailand, die Yasmin mit nach Dubai nahm. So kam sie Ende 2004 mit dieser Italienerin – einer  Innenarchitektin nach Dubai. Der Plan war, dass Yasmin aufgrund ihrer künstlerischen Begabung als Innenarchitektin auf der Palme und bei Le Reve mitwirken sollte. Yasmin managte in dieser Zeit den italienischen Pavillon im Global Village, die beiden Frauen hatten Streit und Yasmin begann als Endurance Reiterin bei HH Mohammed bin Rashid Al Maktoum. Sie wohnte in dieser Zeit neben dem Haus von HH Sheikh Mohammed in der Wüste und verbrachte dort 10 Jahre. Während ihrer Tätigkeit als Distanz-Reiterin hatte sie 3 schwere Unfälle und 3 große Operationen. Nach dem letzten Unfall 2012 war sie ein Jahr krank und hörte dann 2013 auf für HH Sheikh Mohammed zu arbeiten.

2006 kam sie durch ein Angsterlebnis und diverse kleine Unfälle zum Islam und sie spürte, dass der Islam für sie das richtige sei und konvertierte.

Seit 2009 arbeitete sie nebenher als Designerin mit diversen Nähereien zusammen und leitete auch einige davon. Bis heute ist sie als Modedesignerin tätig und sie besitzt eine kleine Näherei in Satwa für Haute Couture  und alles was mit Nähen zusammen hängt.

Eigentlich wollte sie 2013 mit den Pferden abschließen, weil sie so viele Knochenbrüche erlitten hatte. Nach einem Jahr aber begann sie die Pferde zu vermissen und lernte eine junge Dame kennen, die einen Stall besaß. Dort stieg sie gleich als Managerin ein. In dieser Zeit hatte sie wie schon vorher nur zwei große Leidenschaften: Pferde und Mode!

Sie bekam als Freiberuflerin viele Pferde zur Pflege und fuhr durch die gesamten Emirate um Pferde zu pflegen und Pferderehabilitation zu betreiben.

2014/2015 war sie dann als Managerin in einem großen Stall in Al Ain tätig und lebte mitten in der Wüste in einem Beduinendorf. In dieser Zeit bekam sie Sehnsucht nach einer Community mit Europäern, hörte viel über Ras Al Khaimah und beschloss nach RAK zu ziehen, nachdem sie durch die Deutsche Sonja Timani in Kontakt zu den Al Dahaisa Stables gekommen war. Sie war dort einige Monate als Reitlehrerin tätig  und zog dann weiter in den  Al Hulaifi Equestrian Club – wieder als Reitlehrerin und Pferdetrainerin.

 

Pferdewäsche

Pferdewäsche

 

Seit sie nach Ras Al Khaimah gekommen war wurde sie einige Male vom Al Wadi Equestrian Centre kontaktiert und begann dann dort Anfang Juli mit ihrer Tätigkeit als Managerin. Sie ist zuständig für die Ställe incl. der Futterzubereitung, die gesamte Anlage und für alle Tiere – Pferde, Kamele, Ziegen, Enten, Gänse, Truthähne und Katzen. Aber auch die  wunderschönen Oryx-Antilopen, die zum Wildlife-Resort gehören,  versuchen regelmäßig von ihr Futter zu bekommen.

 

In der Futterküche

In der Futterküche

 

Hier an diesem paradiesischen Ort kann man Ritte auf Pferden und Kamelen in die Wüste unternehmen, man kann z.B. eine Pferde- oder Kamel-Experience buchen und die Tiere Waschen, Bürsten, Füttern und komplett Versorgen.

 

Kamelreiten

Kamelreiten

 

Ihre Vorstellung ist es den Menschen die Tiere hautnah erleben zu lassen – für die Seele der Menschen und der Tiere!

Yasmin hat auch einige Wünsche, u.a. ein Gewächshaus zu errichten mit organischem Anbau von Gemüse und Kräutern.

So will sie die Kinder wegbringen von Computerspielen, Smartphones und den Computerstrahlen und „back to nature“  zu einem natürlichen Leben – zurück zu ihrem Körper und ihnen helfen ihre Mitte zu finden.

Sie will  z.B. in Kürze auch einen Tag auf der Farm anbieten, wo Eltern und Kinder alle Tätigkeiten kennen lernen und selbst probieren können.

Yasmin sagte mir mit strahlenden Augen, dass die Arbeit in der Natur, das natürliche Reiten – ohne dass man das Pferd als Sportgerät betrachtet – einfach glücklich machen.

Viele ihrer Freunde haben viel Geld, tolle Kleider, Autos etc., aber sie sind nach ihrer Aussage bei weitem nicht so glücklich wie sie mit ihren Tieren.

Diese Liebe zu den Tieren spürt man bei allem was sie tut und die Tiere erwidern ihre Zuneigung mit einer Anhänglichkeit und Sanftheit, dass man es kaum glauben kann, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

 

Mit Babykatze

Mit Babykatze

 

Tiere sind für sie wie Schwämme – sie nehmen die negativen Schwingungen der Menschen auf,  leiten sie ab und sind positive Energie-Träger. So sagte sie voller Überzeugung strahlend als Schluss-Wort: „Ohne meine Tiere wäre ich nicht so stark“!!!!!

Lernen Sie Yasmin und ihre Tiere kennen und gönnen Sie sich und Ihren Lieben eine Auszeit in diesem Paradies in Ras Al Khaimah!

Informationen über das Zentrum  auf der FB-Seite unter https://www.facebook.com/alwadiequestrian/?fref=ts.

 

Bildergalerie

Bildergalerie