Am 30. Oktober fand die Mercedes Benz Detour 2015 statt – eine spannende Motorsport-Schatzsuche quer durch Dubai.

In Zusammenarbeit zwischen Gargash Enterprises und dem Detour Eventmanagement sowie mit der Unterstützung vieler Sponsoren gingen ca. 100 Teams von je 2 bis 5 Personen jeweils in einem Mercedes auf Tour. Sie hatten an insgesamt 6 Boxenstopps die unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen und mussten dabei ihre geistige und körperliche Fitness unter Beweis stellen ebenso wie ihre Fähigkeiten in der Navigation.

Die gesamte Strecke war mit Überraschungen versehen, die teilweise den Adrenalinspiegel hochschnellen ließen.

Ein Sponsor an diesem Tag war das Steigenberger Hotel Business Bay, das sowohl für das gesamte Frühstück sorgte aber auch ein Pitstopp war, bei dem die Teilnehmer einige Aufgaben erfüllen mussten.

Schon vor 7 Uhr trafen sich die Veranstalter und die Teams in Sports City, wo vom Team des Steigenberger Hotels bereits alles für das Frühstück aufgebaut war – in Form von über 300 Frühstücksboxen mit Croissants, Früchten, Getränken etc. und mit Kaffeestationen, an denen frischer Kaffee ausgeschenkt wurde.

 

Team Steigenberger

Team Steigenberger

 

Nachdem sich alle gestärkt hatten erfolgte die Einweisung und die Angaben für die erste Etappe wurden ausgehändigt und los ging’s in Richtung ersten Pitstopp. Dazu hatte man die Teams in zwei Gruppen geteilt, die gegenläufig starteten, damit bei den einzelnen Pitstopps kein zu großes Gedränge entstehen sollte.

Nur das Orga-Team – sonst niemand – wusste wohin es gehen sollte und bei den einzelnen Pitstopps erhielten die Teams dann erst die Anweisungen für den nächsten.

 

Vor dem Start

Vor dem Start

 

So gingen dann gegen 7 Uhr über 300 gutgelaunte Teilnehmer ins Rennen und sie alle hatten nur ein Ziel – sie wollten den Hauptpreis einen Mercedes gewinnen.

 

Warten auf die Teilnehmer

Warten auf die Teilnehmer

 

Ich wartete zusammen mit dem Steigenberger Team im Hotel auf das Eintreffen der ersten Teilnehmer, die dort in die Tiefgarage fahren mussten und sich dann anschließend in der Lobby einen Stempel und ihre Pitstopp-Aufgabe abholten.

 

Ankunft vor der Hotelgarage

Ankunft vor der Hotelgarage

 

Die Aufgabe hier war es zu zweit in einem vorbereiteten Raum im 4. Stock 4 Zahlen herauszufinden, mit denen sie bei richtiger Lösung den Safe öffnen konnten, wofür es dann Punkte gab, wenn sie diese Aufgabe in 4 Minuten lösten. Zusatzpunkte konnte jedes Team dann noch durch die Beantwortung diverser Fragen eines anderen Sponsors –  wie in diesem Fall Aigner bekommen.

 

Aufgabenstellung

Aufgabenstellung

 

Nachdem kurz nach 9 Uhr die ersten Teams eingetroffen waren herrschte bald ein reges Treiben in dem noch nicht eröffneten Hotel. Lachen schallte durch die Lobby und alle Sitze waren belegt mit Teilnehmern, die gemeinsam ihre Aufgaben lösten.

 

Lösen der Fragen

Lösen der Fragen

 

Nach Abgabe der Lösungen erhielt jedes Team in der Lobby von den Marshalls die Beschreibung wie sie zum nächsten Pitstopp gelangten. Danach hieß es dann gleich wieder runter in die Tiergarage, rein ins Auto und weiter zum nächsten Halt und zur nächsten Aufgabe!

So herrschte am frühen Vormittag mit der ersten Gruppe und dann wieder am frühen Nachmittag mit der zweiten ein reges Treiben im sonst noch relativ stillen Hotel.

Das Team des Steigenberger Hotels Business Bay ist aber inzwischen fast vollständig an Bord, die Küche hat begonnen zu produzieren und im gesamten Hotel wird alles auf Hochglanz gebracht.

 

Eirik Bergvoll mit Angestellter

Eirik Bergvoll mit Angestellter

 

Noch im November wird es dann so weit sein und das Hotel öffnet seine Türen für die ersten offiziellen Gäste. Alle Mitarbeiter freuen sich schon darauf, die Gäste willkommen zu heißen und ihnen Wärme und „Germaness“ zu vermitteln.

 

Bildergalerie: Pitstopp @ Steigenberger

Bildergalerie: Pitstopp @ Steigenberger