Songscapes beinhaltet die atemberaubende Schönheit von Ras Al Khaimah in Einheit mit der Musik aufstrebender Musiker.

Die RAKTDA enthüllt ihre neueste Kampagne – RAK Sessions, eine kreative Zusammenarbeit, die die Kraft der Musik nutzt, um die Entwicklung von Talenten in diesen beispiellosen Zeiten zu unterstützen vor der Kulisse eines faszinierend vielfältigen Reiseziels.

Die RAKTDA zeigt das Emirat aus einer neuen Perspektive und hat mit zehn talentierten aufstrebenden Künstlern in den VAE zusammengearbeitet und hat deren neueste Musikvideos mit der landschaftlichen Schönheit und den  berühmten Wahrzeichen von Ras Al KHaimah hinterlegt. Die Kampagne bietet verschiedene Landschaften und Attraktionen in der Hauptrolle unter Verwendung der beständigsten Kunstform der Welt –  der Musik -, um Hörer, Fans und Anhänger gleichermaßen einzuladen, Ras Al Khaimah zu entdecken.

Zu den Orten gehören der höchste Gipfel der VAE, der Jebel Jais und der legendäre Jais Adventure Peak, der das erste Lied weltweit bietet, das vollständig auf einer Zipline gedreht wurde. Und vor allem die längste Zipline der Welt sowie historische Wahrzeichen wie Jazirah Al Hamra, Dhaya Fort und Suwaidi Pearls Farm, Wadi Al Baih und auch bekannte Hotels wie das Hilton Ras Al Khaimah Beach Resort, um Menschen für  das Emirat zu begeistern und sie für ihren nächsten Besuch zu inspirieren.

Kunst und Kultur sind Teil der Tourismusvision von Ras Al Khaimah und ein wichtiges Element, um das Emirat als vielfältiges Reiseziel zu präsentieren, das Talent und Kreativität feiert. Das diesjährige Ras Al Khaimah Fine Arts Festival (6. Februar – 3. April) ist die neunte Ausgabe, ein klarer Beweis für den Fokus des Emirats auf die Förderung von Kunst und lokalen Talenten im Laufe der Jahre. RAK Sessions ist eine Fortsetzung dieser strategischen Vision und bietet zehn jungen Künstlern inspirierende Schauplätze für die Aufnahme ihrer Musikvideos und eine leistungsstarke Plattform für das Debüt ihrer Songs.

In RAK Sessions wird die in Dubai lebende Sängerin und Modeikone Layla Kardan zu sehen sein, die ihren neuen Song „I am a seed“ veröffentlichen wird. Kardans Musikvideo wurde im Dhayah Fort gedreht, dem einzigen noch in den Vereinigten Arabischen Emiraten existierenden Fort auf einem Hügel, das einen fantastischen Blick auf die üppigen Palmengärten, das Meer und die effektvollen Berge bietet.

Weitere künstlerische Highlights sind:

– Jindi, der sudanesische Singer-Songwriter, dessen immense Popularität auf regionalen Festivals und beliebten Veranstaltungsorten beruht, spielt „At Me“, den ersten Song, der vollständig auf der längsten Zipline der Welt gedreht wurde – dem Jebel Jais Flight.

– Dina Stars, eine aufstrebende Künstlerin und Songwriterin aus Jordanien, die im Alter von 14 Jahren mit dem Musizieren begann, spielt „Without You“, gedreht auf der Suwaidi Pearls Farm, umgeben von den Naturschätzen der Lagune

– TAC, der einzigartige ägyptische Texter, Rapper und Produzent erweckt sein Lied „Might Be“  zum Leben durch sein Video im Wadi Shawka, einem Lieblingsort der Naturliebhaber, eingebettet zwischen den hohen Bergen von Ras Al Khaimah

– Leah Depala, 15jährige britische Sängerin und Empfängerin des Emirates Woman of the Year-Preises in der Kategorie Young Talent,  drehte ist ihr allererstes Musikvideo im Hilton Resort and Spa in Ras Al Khaimah für ihren Song „Still a Baby“

– Ghaliaa, der syrische Multiinstrumentalist, der für seine Auftritte in Arabisch, Englisch, Französisch, Türkisch, Armenisch und Spanisch bekannt ist, sang in Al Jazirah Al Hamra „3abali“, das auf der A-Liste von Apple Music steht und ein echtes Spiegelbild vom Leben des 20. Jahrhunderts repräsentiert.

– Gari Deegan, der irische Künstler, der für Auftritte mit Leuten wie Olly Murs und John Legend bekannt ist und Finalist der erfolgreichen TV-Serie „The Voice“ ist, covered Bishop Briggs „River“ gegen den majestätischen Jebel Jais.

 

– Jaymie Deville, der australische Sänger und Produzent, der durch seine Auftritte im Australian National Television die Herzen eroberte, wählte das malerische Wadi Al Baid als Kulisse für sein Lied „Labels“.

– Fafa, eine 24jährige emiratisch-hundurianische Sängerin und Songwriterin, von der ein Karrierehöhepunkt die Eröffnung für Bruno Mars in den Vereinigten Arabischen Emiraten war , spielte ihr Lied „Tell the Ones You Love You Love Them“ im wunderschönen Waldorf Astoria Ras Al Khaimah.

– Stephon LaMar, ein amerikanischer Musiker, der ein Favorit der lokalen Musikszene ist und häufig an der Dubai Opera auftritt und zuvor Künstler wie Tyrese, Kelis und Enrique Iglesias unterstützte, ließ sich vom Ritz-Carlton Ras Al Khaimah, Al Wadi Desert inspirieren für sein Lied “Love on the Internet”

Raki Phillips, CEO der RAKTDA, sagte: „Wir freuen uns, RAK Sessions zu starten – ein Feuerwerk der Vielfalt und Vielseitigkeit von Ras Al Khaimah, das einen Raum bietet, um außergewöhnliche Talente der VAE in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen und zu fördern. Kunst und Kultur sind für unsere langfristige Zielstrategie von grundlegender Bedeutung. Mit dieser Kampagne tragen wir nicht nur aktiv zur kreativen Entwicklung von Ras Al Khaimah bei, sondern bieten jungen Musikern und Künstlern auch eine einzigartige Plattform, um ein weiter gefächertes  Publikum zu erreichen und gleichzeitig die Angebotsbreite im Emirat zu demonstrieren “.

Er fuhr fort: „Die Welt verändert sich rasant und gibt uns die Möglichkeit, uns selbst und die Art und Weise, wie wir Tourismusdestinationen fördern, neu zu erfinden. Die jüngere Generation und die Generation mittleren Alters sind von Natur aus Reiseliebhaber und unersättliche Konsumenten von Videos. Daher wird die Kombination aus Musik und Tourismus, die die RAK Sessions bieten, das Reiseziel auf eine völlig neue Art und Weise präsentieren und die Gäste ermutigen, Ras Al Khaimah zu besuchen und die Fülle an Abenteuern, Kultur- und Strandattraktionen zu erleben“.

Layla Kardan sagte kurz zusammengefasst: „Die Gelegenheit für aufstrebende Künstler in der Region, mit einem Unternehmen wie der RAKTDA zusammenzuarbeiten, bietet nach dem herausfordernden Jahr der Kreativbranche viel Hoffnung.

Die talentierten jungen Menschen, denen diese Plattform zu ihrer Darstellung gegeben wurde,  werden enorm von der Bekanntheit und dem Dialog profitieren, die dieses aufregende Projekt hervorbringen wird, um ihre Karrieren voranzutreiben, für die sie so leidenschaftlich brennen.“

Die RAK Sessions – Künstler und Attraktionen sind auf der beliebten Streaming-Plattform Anghami  sowie auch auf YouTube unter https://www.youtube.com/channel/UCVFKni1AKlh1VLNcdnLyC7w  und den sozialen Plattformen der RAKTDA zu sehen.