Viele von Ihnen kennen Sie bereits – Yasmin Sayyed – geboren in Reutlingen, die 2006 zum Islam übergetreten ist. Sie ist Designerin, arbeitete als Bühnenbildnerin, Tänzerin und Restaurant – Managerin in Europa und war in den Emiraten einige Jahre als Endurance Reiterin bei HH Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum tätig, bevor sie in einigen großen Ställen als Managerin arbeitete.

Yasmin Sayyed

Ihr große Passion sind die Tiere vor allem Pferde und Katzen, aber auch alles andere was ihren Weg kreuzt. So hat sicher kaum einer einen geretteten Hahn bei sich im Schlafzimmer, der in Eintracht lebt mit vielen Rescue-Katzen.

Die meisten ihrer Freunde haben viel Geld, tolle Kleider, Autos etc., aber sie sind nach ihrer Aussage bei weitem nicht so glücklich wie sie mit ihren Tieren.

Die Arbeit in der Natur und vor allem die Arbeit mit Tieren erfüllt die fröhliche Schwäbin und macht sie einfach glücklich.

Pebbles

Vor einigen Jahren kam sie nach Abu Dhabi in den Mandara Equestrian Club und gründete dort ihr Herzensprojekt „Ride to Rescue“, um vor allem Pferden, aber auch anderen Tieren in Not in den VAE zu helfen. Ihr Logo ist ein buntes Einhorn, das vor allem die Kinder ansprechen, aber auch viel positive Energie in das Projekt bringen soll.

Logo

Derzeit sind 16 Pferde in ihrer Obhut, darunter 12 gerettete Pferde, für die sie alle Rechnungen bezahlen muss. Da gerade jetzt im Sommer ein großer finanzieller Engpass entsteht und Yasmin nicht mehr das Geld hat für alle ihre geliebten Rescues für Unterbringung, Futter und Tierarzt zu bezahlen, sucht sie Paten für die Pferde, die eine monatliche Gebühr für ihr Patentier bezahlen, die für alles was das Pferd braucht verwendet wird. Dafür kann der Pate jederzeit das Tier besuchen und reiten (je nach Gesundheitszustand des Tieres) bzw. sich mit „seinem“ Tier beschäftigen und sein Name wird dann auch an der Box angebracht und auf der Webseite erwähnt.

Die aktuelle Gebühr für eine Patenschaft beträgt AED 3.000 AED pro Monat.

Glückliche Pferde

Die Zeit mit einem der Rescue-Pferde zu verbringen ist immer ein großes Erlebnis – sei es indem man sich mit dem Tier beschäftigt oder es führt, weil es zu alt ist, um geritten zu werden oder aber auf Ausritten durch das Gelände oder den Strand entlang. Diese weisen und dankbaren Pferde lieben es sehr, wenn man sich mit ihnen beschäftigt und sie geben den Menschen so viel Liebe und Loyalität zurück.

Gleichzeitig ist jeder Dirham, den die Pferde mit ihrer Arbeit verdienen von entscheidender Bedeutung, um das Projekt am Laufen zu halten und Geld für den Stall, das Essen und die ärztlichen Behandlungen aufzubringen.

Liebe und Loyalität

Yasmin bietet mit ihren Recues folgende Aktivitäten an:

  • Reitunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Leichte Ausritte außerhalb des Clubs (täglich auch im Sommer am Abend ab ca.18 Uhr 30)
  • Ausritte zum Strand (nur von Oktober bis April)
  • Einfühlsame Reitstunden, wo man viel über die Psyche der Tiere erfährt
  • Spezielle Kurse für Kinder mit Lernschwierigkeiten oder Behinderungen
  • Corporate Leadership-Seminare
  • Coaching mit Pferden
  • Teambuilding- Aktivitäten

Mit vielen Aktivitäten will Yasmin die Kinder von Computerspielen, Smartphones etc. wegbringen und sie zurückführen „back to nature“ zu einem natürlichen Leben – zurück zu ihrem Körper und ihnen helfen ihre Mitte zu finden.

Kinder-Aktivitäten

Der Sommer ist dieses Jahr ein besonderes Desaster weil Yasmins finanzielle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und viele Pferde ärztliche Behandlung brauchen.

Auch haben einige Pferdebesitzer nicht gezahlt und so manches Pferd auf Yasmins Schultern geladen. Die Pferde haben sich in mehreren kleinen Herden zusammen gefunden und so ist ein Verkauf von einigen Tieren für sie keine Option, zumal die meisten auch alt sind oder gravierende Gesundheitsprobleme haben – außerdem betrachtet sie die kleine Herde als ihre Familie und die Pferde hängen abgöttisch an ihr.

Durch den Sommer sind nun hohe Schulden entstanden und der Stall will natürlich sein Geld haben, sonst sollen ihr die Pferde weggenommen werden ohne dass sie noch Einfluss darauf hat, was mit ihnen geschieht.

Familienmitglied

Deshalb auch an dieser Stelle meine persönliche Bitte an alle Tierfreunde: Helfen Sie Yasmin, dass sie ihre Pferde behalten kann und die Tiere zusammen bleiben dürfen. Lassen Sie es nicht zu, dass das Leben dieser Tiere schrecklich beendet wird oder sie irgendwo ein trauriges Dasein fristen müssen.

Auf der Seite https://www.ride-to-rescue.com/help-yasmin.html sehen Sie, auf welche Art Sie den Tieren und ihrer Retterin helfen können – jede 10 Euro oder 50 AED sind wichtig.

In Kürze wird Yasmins Projekt auch Teil der Emirates Welfare Society sein, worüber Sie dann lesen können.

Auch beginnt im September wieder das Reit-Business bei Yasmin und voraussichtlich wird sie dann auch mit ihren Tieren in ein neues sicheres Quartier umziehen können.

Die Liebe zu den Tieren spürt man bei allem was Yasmin tut. Sie ist das uneigennützigste Geschöpf das ich kenne und die Tiere erwidern ihre Zuneigung mit einer Anhänglichkeit und Sanftheit, dass man es kaum glauben kann, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

Freunde

Tiere sind für sie wie Schwämme – sie nehmen die negativen Schwingungen der Menschen auf, leiten sie ab und sind positive Energie-Träger.

Sie sagt jedem Besucher voller Überzeugung, so dass keiner einen Zweifel an ihren Worten hat: „Ohne meine Tiere wäre ich nicht so stark“!!!!!

Helfen Sie bitte dieser unglaublichen Frau, dass Sie mit Ihren Tieren zusammen bleiben und weiterhin viel Gutes für sie tun kann!

Sie können Yasmin unter ‭+971 52 193 5544 kontaktieren oder auch per Email an yasmin@ride-to-rescue.com.

Auch finden Sie sie im Mandara Equestrian Club – Al Shahama – Abu Dhabi.

Ein Dank für die wunderschönen Bilder an die Photographin Chiao-Pin Cheng, die ohne Honorar nur für die gute Sache gearbeitet hat.